ASCINA BLOG

ASciNA Awards 2015 vergeben

By Monika Trebo | November 8, 2015

Teilchenphysiker Josef Pradler forschte bis 2014 an der Johns Hopkins Universität in Baltimore, und baut derzeit am Institut für Hochenergiephysik der Österreichischen Akademie der Wissenschaften eine neue Theoriegruppe auf, die sich mit dem Verständnis der Dunklen Materie befasst. Pradler erhielt die Auszeichnung für seinen in den Physical Review Letters veröffentlichten Beitrag "Dark Energy from the String Axiverse".

Anna C. Obenauf, Preisträgerin in der Kategorie "Young Scientist", forscht seit 2010 als Postdoctoral Research Associate am Memorial Sloan Kettering Cancer Center in New York. Sie promovierte 2010 an der Medizinischen Universität Graz. Ihre in "Nature" veröffentlichte Forschungsarbeit über Krebsentstehung und Krebsentwicklung hat das Potential zu neuen Behandlungsmethoden bei Krebserkrankungen zu führen.

Gustav Oberdorfer, ebenfalls Preisträger in der Kategorie "Young Scientist", ist derzeit Post Doctoral Researcher an der University of Washington in Seattle. Oberdorfer absolvierte seine Ausbildung an der Universität Graz. Der Biochemiker befasst sich mit dem Design und dem Engineering biomolekularer Strukturen. Seine in "Science" veröffentlichte Arbeit über helikale Bündelstrukturen stellt einen Meilenstein im Protein-Design dar.

Pressemeldungen zur Preisverleihung:

Categories:     |    
    |     0 Comments