ASCINA BLOG

ASciNA Mentoring-Programm – Unterstützung für österreichische JungforscherInnen in Nordamerika

By ASCINA | December 14, 2018

Die Zielgruppe des ASciNA Mentoring-Programms (AMP) sind AbsolventInnen der Medizinischen Universität Wien, Technischen Universität Wien und Technischen Universität Graz.

Über ASciNA

Der Verein Austrian Scientists and Scholars in North America wurde 2002 gegründet und ist ein unabhängiges Netzwerk von österreichischen WissenschaftlerInnen aller Fachrichtungen in den USA, Kanada und Mexiko. ASciNA versteht sich als intellektueller Heimathafen für österreichische ForscherInnen und besteht aus 12 lokalen Kapiteln, die auf ganz Nordamerika verteilt sind. Diese organisieren Veranstaltungen, ermöglichen Diskussionen, Informationsaustausch und bieten Beratung in beruflichen wie praktischen Lebensfragen.

Zehn Jahre ASciNA Mentoring-Programm

Im Jahr 2008 organisierte ASciNA erstmals ein Mentoring-Pilotprojekt und schuf damit die Basis für ein erfolgreiches Mentoring-Programm, bei dem österreichische JungforscherInnen während ihres wissenschaftlichen Aufenthalts in Nordamerika mit wissenschaftlich etablierten ÖsterreicherInnen vor Ort vernetzt werden. Ein Jahr lang können junge WissenschaftlerInnen, die am Anfang ihrer Karriere stehen, von der Erfahrung und dem Netzwerk ihrer MentorInnen, die schon längere Zeit in Nordamerika arbeiten und leben, profitieren. Die ehemalige Teilnehmerin Magdalena Klemun berichtet, dass sie durch das AMP eine Außenperspektive auf ihren Forschungsschwerpunkt bekommen habe, die sie sonst nicht bekommen hätte, und durch ihren ASCINA-Mentor Friedrich Prinz (Stanford University) seien ihr Türen zu anderen Spitzen-Forschungseinrichtungen geöffnet worden.

Universitäre Unterstützung

ASciNA kann bei seinem Mentoring-Programm auf universitäre Unterstützung zählen. Ein Partner der ersten Stunde ist der Alumni Club der Medizinischen Universität Wien. Der AbsolventInnen-Verein unterstützt drei Mentoring-Paare, bei denen der Mentee eine Absolventin oder ein Absolvent der MedUni Wien ist. Der zweite Förderer ist seit 2013 die Technische Universität Graz mit einem Mentoring-Paar. Seit 2017 fördert auch die Technische Universität Wien drei Mentoring-Paare im Rahmen des AMP. Durch das Sponsoring können sich die Mentoring-Teams persönlich treffen und Fachkonferenzen besuchen. Für ASciNA-Präsident Franz Franchetti ist klar: „Der große Wert von Mentoring steht außer Frage und der Kreis der Mentoring-Unterstützer darf gerne noch anwachsen, damit noch mehr österreichische Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher finanzielle Unterstützung und diese einmalige Chance erhalten“.

ASCINA MENTORING
„ASciNA Mentoring Get Together“ organisiert durch das ASciNA Alumni Team von Irene Maier und Peter Ertl am 7. Dezember 2018 in Washington DC. Von Links nach Rechts: Monika P, Irene M, Peter E, Clemens D, Jana K, Thomas Z, Paul W, Michael F, Magdalena K, Dietrich H (Leitung), Arnold P, Stephan S, Nikolin O.

Die aktuellen Mentoring-Teams

Im Oktober hat die neue Mentoring-Runde mit sieben Teams begonnen. Die offizielle Kick-off-Veranstaltung fand am 7. Dezember 2018 am Rande des Austrian Research and Innvation Talk in Washington, D.C. statt. Dort trafen sich nicht nur die aktuellen Mentoring-Teams, sondern auch ehemalige Mentees und MentorInnen, um sich kennenzulernen und auszutauschen. Vor Ort waren die Mentees des Alumni Clubs: Stephan Salzmann (Hospital for Special Surgery, Weill Cornell Medicine), Thomas Zelniker (Brigham and Women’s Hospital, Harvard Medical School) sowie Christoph Kraus (National Institute of Mental Health). Auch die Mentees der TU Wien waren vollständig vertreten mit Paul Werginz (Harvard Medical School, Massachusetts General Hospital), Monika Pichler (Northeastern University) und Nikolin Oberleitner (UC Berkeley). Nach diesem gelungenen Startschuss steht einem erfolgreichen Mentoringjahr nichts mehr im Wege.

Link: www.ascina.at/mentoring-program


Rückfragen ASciNA

Franz Franchetti, Mag.a Beatrix Aigner-Köfinger
ASciNA Mentoring-Programm AMP
Austrian ScientistS and Scholars in North America
mentoring@ascina.at

Categories: Mentoring Program, News     |    
    |     0 Comments